member - Schauanlage Miniland'l

Die Schauanlagen:

 

Es entsteht eine mehrteilige Modulschauanlage im Maßstab H0. Diese Anlagen werden digital gesteuert und laufen teilautomatisiert. Auf der Strecke fahren die Züge automatisch und in den Bahnhöfen wird händisch gesteuert. Auch wird für Zuseher gesorgt die einzelne Aktionen selber auslösen können. Eine weitere Attraktion ist ein Carsystem mit bewegten Autos.

 

¨ Transportable Schauanlage

¨ 25 m² Anlagenfläche

¨ 3 Bahnhöfe, 20 Zuggarnituren

¨ Selbstfahrende Autos

¨ bewegte Figuren

¨ Feuerwehreinsatz mit brennendem Haus

¨ Entdecken Sie das geheime  Leben unserer Bewohner

 

 

Bauabschnitt 1.0: Präsentationsanlage

Präsentations-Anlage 3D-1.pdf
PDF-Dokument [141.0 KB]
Präsentations-Anlage 3D-2.pdf
PDF-Dokument [115.6 KB]
Präsentations-Anlage 3D-3.pdf
PDF-Dokument [149.5 KB]

Die Modellbauer

 

Diese Anlagen werden von den Mitgliedern unseres Vereins gebaut. Sie werden dabei von Experten angeleitet und unterstützt.

Es ist wunderbar mit welchem Elan und  Enthusiasmus Menschen mit Beeinträchtigungen ihre Fähigkeiten trainieren und ihr Bestes geben um außergewöhnliche Erfolge zu erzielen.

 

Die Verwendung

 

Unsere Modulanlagen werden auf Ausstellungen und Firmenevents präsentiert.

Ebenso sind wir auf Schauflächen in Firmen  und Einkaufzentren vor Ort um sowohl die besonderen Leistung unserer Modellbauer als auch die großartige Mithilfe unserer   Unterstützer zu präsentieren.

Für den Ausbau und Berieb der Anlage benötigen wir ca. € 35.000,- welche wir durch Spenden und Sponsoring aufbringen. Aus diesem Grunde ersuchen wir Sie um Ihre Unterstützung.

 

Natürlich bestehen auf der Anlage viele Möglichkeiten Ihre Unterstützung oder Ihr Sponsoring hervorzuheben. (z.B. LKW mit Ihrem Firmenlogo)

 

D A N K E!

Sie möchten Mitglied werden?

Wir benötigen Ihre Hilfe um zu helfen!

 

Helfen Sie uns Menschen eine würdige Existenz zu ermöglichen.

 

D A N K E!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© member - Institut für Menschen mit Beeinträchtigung 2015